Willkommen auf der inkrediblen HumePage!

huxMiiSeit Anfang des Jahres 2000 ist die HumePage mein privates Zentrum im Web, quasi das Portal zu all meinen Tätigkeiten rund um Musik, Games, moderne Medien, Technik, Gadgets und das Internet.

Since the year 2000 the HumePage is my private center in the world wide web. It’s the hub to all of my activities concerning music, games, modern media, technology, gadgets, and the internet.

Have fun and feel free to send me feedback!

Christian
aka hux humaldo

256 Bit Podcast 117 – Only a Podcast-Fragment

Wer mir beim ganz oft “aaaah” und “hmmmm”-Sagen zuhören und meine meisterhaft verunvollständigten Satzbauunfälle bewundern will, dem sei der brandneue 256 Bit Podcast von nerdkeller.eu ans Herz gelegt, bei dem ich gestern zu Gast war und versucht habe, über meine kleine chronerion entertainment Spieleserie zu plaudern 🙂

FragmentsPodcasthttp://nerdkeller.eu/podcast/256-bit-podcast-117-only-a-podcast-fragment/

Fragments of Being Her Demise

GESCCTBHD-BadgeHAFFT!! Was im Winter 2014 mit “A Fragment of Her” bei einem Gamejam begann und den Frühling darauf bei einem weiteren Gamejam mit “Being Her Darkest Friend” fortgesetzt wurde, hat heute mit “Ceasing to be Her Demise” endlich seinen Abschluss gefunden.

Mit der Point & Click Trilogie “Fragments of Being Her Demise” rund um die von mysteriösen Albträumen geplagte Kunststudentin Selina habe ich mir endlich den Kindheitstraum erfüllt, ein “richtiges” Videospiel

[Beitrag vollständig lesen…]

Rock In Vienna 2016 Festivalvideos

logoLetzte Woche, genauer vom 03. bis 05. Juni 2016, fand auf der Wiener Donauinsel zum zweiten mal das Rock In Vienna Festival statt. Obwohl ich dort eigentlich nur rein privat und freizeitlich anwesend war, ließ ich es mir nicht nehmen, gelegentlich meine superhandliche GoPro Hero+ laufen zu lassen – Frei nach dem Motto ‘Wenn ich schon dort bin, warum nicht auch gleich die Bands filmen, die ich mir sowieso anschaue’.

Dabei herausgekommen sind zwei kurze Videos, eines vom Freitag und eines vom Sonntag, welche die

[Beitrag vollständig lesen…]

Managing Ecliptica

ecliptica_logo_black3Ich bin stolz darauf, verkünden zu dürfen, dass ich ab sofort offiziell den Job des Bandmanagers der Wiener Metal ‘n‘ Roll Band ECLIPTICA inne habe. Ich kenne die Band nun schon seit drei Jahren persönlich und bin bestens mit ihrem Bandalltag vertraut. Wer mich kennt, weiß, dass ich ein großer Fan von melodischem Heavy Metal bin. Als sich ECLIPTICA vor kurzem auf die Suche nach einem Bandmanager machten, war es für mich nur ein logischer Schritt, ihnen meine Dienste anzubieten. Website-Band

Mein Aufgabenbereich für ECLIPTICA umfasst neben dem Managen der Band auch Booking und PR. Mein oberstes Ziel ist es, der Band Organisationsaufwand abzunehmen, so dass sie sich ausschließlich auf das konzentrieren können, auf das es wirklich ankommt: Ihre großartige Musik.

ECLIPTICA FOREVERMORE!

Beste Grüße,

Christian
www.ecliptica.at
office@ecliptica.at

[Beitrag vollständig lesen…]

Neues Video: Weanviertler - Kettcar

Das Video zum Song “Kettcar” der kultigen Austropop Formation Weanviertler, welches ich bei ihrem Auftritt im Cafe Falk neulich mitgeschnitten habe, ist online! Have fun 🙂

Heavy Bands from Austria - YouTube Playlist

Österreichische Metall-Musik gehört geschaut! Deshalb habe ich eine YouTube Playlist erstellt, wo ich (offizielle) Musikvideos von heimischen Bands sammle. Falls ich das ein oder andere Video übersehen haben sollte, bitte gleich schreien und ich werds unverzüglich zu der Playlist hinzufügen 😉

Thx, Euer hux

https://www.youtube.com/playlist?list=PLDmB__mL5h4fb6JQr6Zb44mt-lGUqjspD

Flashback: LACK OF PURITY - Animalation

Vor ziemlich genau 13 Jahren, Ende des Jahres 2002, nahm ich gemeinsam mit meinen Bandkollegen von Lack Of Purity meine erste Musikproduktion in Angriff: “Can’t Turn Back Time – Demo 2002”. Die Mittel waren sehr bescheiden, wir hatten keinen Mehrspurrecorder, keine guten Mikros und schon gar keine Erfahrung. Aber wir waren experimentierfreudig, also verwendeten wir den linken und rechten Kanal einer normalen Stereoaufnahme um die Drums zu recorden (Bassdrum auf links gepant, den Rest rechts gepant). Gemischt wurde das ganze mittels dem Magix Music Maker auf einem Pentium II, abgehört wurde auf alten HiFi Boxen und auf auf zahlreichen anderen Locations (Alle verfügbaren Autoradios, Stereoanlagen und Kopfhörer aller Bekannten und Verwandten). Das gleiche Spiel dann ein Jahr später noch einmal, als wir “Animalation – Demo 2003” aufnahmen, für das wir auch die Songs vom Demo 2002 nochmal neu abgemischt haben.

Trotz der sehr beschränkten Mittel und unserer mangelnden Erfahrung sind dabei ganz passable Tracks herausgekommen, die zwar alles andere als professionell sind, die man aber trotzdem auch heute noch ganz gut hören kann:

Grüße,
Christian aka huma(ldo) & Lack Of Purity

PS: Da ich damals schon brav bebloggt habe (ohne zu wissen was das ist), kann man die Enstehungsgeschichte der beiden Demos hier nachlesen, viel Spaß 🙂
http://www.lackofpurity.com/1314
http://www.lackofpurity.com/1332