Comic: Turtduck-Man Vol. 1


Zuletzt gebloggt:

Als Kind habe ich leidenschaftlich gern gezeichnet, unter anderem auch simple Comics. Auch wenn diese aus heutiger Sicht einigermaßen naiv erscheinen und beim geneigten Comic-Kenner für eine ordentliche Portion Cringe sorgen würden, so sind sie mir persönlich immer noch sehr wichtig. Sie erinnern mich daran, wie ich mir als Kind eine große Zukunft als Comiczeichner ausgemalt habe, die aber niemals eingetreten ist. Als dann der so genannte „Ernst des Lebens“ losgegangen ist, habe ich das Zeichnen nämlich so gut wie aufgegeben.

Erst gute 13 Jahre später, als ich an der Fachhochschule St. Pölten Medientechnik studierte, hauchte ich meiner Comiczeichner-Karriere kurzzeitig wieder etwas Leben ein. Im Zuge des Fachs „Character Design“ beschäftigte ich mich 2008 wieder einige Monate lang mit dem Zeichen, was dann schließlich in meiner Abschlussarbeit Turtduck-Man Vol. 1 mündete. Hier habe ich übrigens damals schon auf der HumePage darüber berichtet. Nach diesem Comic wurde es leider erneut still um meine Comiczeichnerkarriere.

Schnitt weitere 12 Jahre in die Zukunft, wir schreiben das Jahr 2020: Ich habe wieder Blut geleckt und verspüre derzeit eine große Motivation, mich wieder mehr mit Comics und dem Zeichnen generell zu beschäftigen. Das habe ich auch zum Anlass genommen, um Turtduck-Man Vol. 1 wieder neu auf meiner Website aufzulegen – Schließlich handelt es sich hier um das so ziemlich einzige herzeigbare Comicwerk, das ich jemals fabriziert habe 😉

Wie gehts aber nun weiter? Wird es ein Turtduck-Man Vol. 2 geben? Oder werde ich gar die legendären Crazy Turtles wieder auferstehen lassen?

Bleiben Sie dran 😉