Resident Evil Remake HD (Wii/GC/PS4)**

Ich kann mich noch sehr gut erinnern, wie damals Resident Evil 1 für die Play Station erschien. Ich sah in einem Magazin nur einen Screenshot von der Klavierszene, fühlte mich entfernt an die alten Grafik Adventures (speziell Maniac Mansion) erinnert, und weil das Spiel auch eine ganz gute Wertung bekam, besorgte mir es sogleich. Was habe ich das Original geliebt, noch nie zuvor konnte man sich beim Spielen so gewaltig fürchten.Einige Jahre später erschien dann das Remake exklusiv für den GameCube: Pflichtkauf. Das Spiel bekam eine komplette Rundumerneuerung, neue Inhalte (Lisa *schauder*) und Grafik und Sound können sich heute noch sehen bzw. hören lassen. Das Spiel hat (neben der Project Zero Reihe) eine der gruseligsten Atmosphären überhaupt, hier werden alle Register des Horror- und Zombiegenres gezogen. Aus heutigem Standpunkt gesehen ist das Spiel zwar etwas zu schwer, vor allem durch die träge Steuerung (die aber schon um Welten besser ist als im PS1 Original), die ständige Munitionsarmut und den sehr, sehr begrenzten Inventar (vor allem wenn man mit Chris spielt). Lässt man sich auf das alles aber ein, so tragen gerade diese Handicaps extrem zur Gesamtstimmung bei: Man fühlt sich jederzeit extrem verletzlich und überlegt sich jeden Schritt 3 mal.

Das Resi 1 Remake sollte wirklich ein jeder gespielt haben, der mit Horror und Zombiegenre auch nur entfernt etwas anfangen kann (und dank der GameCube Kompatibilität des Wii ist das Spiel sogar heute noch problemlos zu spielen, auch wenn man kein (Retro)Konsolensammler ist).

humerisches Fazit:
88 – 95%
Dieses Remake kann einem eigentlich nur dann nicht begeistern, wenn das Thema “klassisches Resident Evil” sowieso nichts für einen ist. Durch Verbesserung der Steuerung, neuen Inhalten und einer wunderbaren Präsentation ist das Remake von Resi 1 wahrscheinlich das Beste aller Survial Horror Games überhaupt.

[Artikel @ Wikipedia]
[<< LAST  PLAYED Home ]