Metroid Zero Mission (GBA)**

Game Status:
Beendet (2.51h Nettospielzeit, 52% Items gefunden)

Metroid Zero Mission für den GBA ist ein 2004  Remake des originalen NES Metroids aus 1986. “Remake” ist hier ein wenig übertrieben, denn eigentlich hält sich Zero Mission nur lose ans Original, was aber auch gut so is, denn es wurden zahlreiche neue Elemente eingebaut, welche dem Spiel Eigenständigkeit verleihen. Man kann Original und Remake übrigens auch direkt vergleichen, denn nach dem ersten Durchspielen wird das orignale NES Metroid freigeschaltet.

Zero Mission hält sich seitens Gameplay sehr genau an Super Metroid bzw. Metroid Fusion und spielt sich sehr flüssig. Das könnte auch der grobe Mangel an dem Spiel sein, es ist nämlich fast etwas zu einfach. Und zu kurz. Selten fühlte ich mich gefordert, und so sind die fast 3 Stunden Spielzeit diesmal auch quasi meine aufgewendete Bruttospielzeit. Worin Zero Mission aber glänzt sind die eindrucksvoll inszenierten Bosskämpfe und die insgesamt sehr ansprechende Grafik und der gute Sound. Spielt man es aber, so wie ich, direkt im Anschluss an Metroid Fusion, so bleibt doch ein fahler Nachgeschmack. Zero Mission fehlt es trotz guter Technik leider an Charme, ich fühlte mich nie ähnlich von Spiel gefesselt wie von den anderen Teilen der Metroid Saga. Was aber nicht heißt, dass das Spiel schlecht wäre. Es ist halt “nur” ein überdurchschnittliches Jump ‘n’ Shoot Adventure, dass den Metroid Fan halt nicht ganz befriedigen kann.

Um es kurz zu machen: Zero Mission ist ein nettes, kurzes, relativ leichtes Metroid. Es macht durchaus Spaß, frustriert selten, fordert aber doch zu wenig. Irgendwie fehlt das gewisse Metroid-Etwas. Trotzdem ist es ein gutes Spiel, dass es auf jeden Fall wert ist, wiedermal hervorgekramt und (durch)gezockt zu werden.

humerisches Fazit:
77 – 86%
Kurze Spieldauer und ein leichter Schwierigkeitsgrad ergeben zwar nur ein solides Metroid, aber unabhängig betrachtet doch ein sehr gutes Metroidvania Game.

[Artikel @ Wikipedia]
[<< LAST PLAYED Home ]