Good Bye-Pod

ipodEs reicht! Eigentlich war ich die letzen 14 Monate recht glücklich mit meinem MP3-Taschenspiegel, genannt iPod Classic 120 GB. Aber auch nur, weil ich meine Audiodatein mit dem Freewareprogramm Floola verwaltet habe, und iTunes komplett ignorieren konnte.

Bis jetzt: Mit iTunes 9 änderte Apple anscheinend die im iPod verwendete Datenbankstruktur (oder so), mit der Floola nicht mehr zusammenarbeiten kann. Egal, dachte ich mir, brauche ja einfach nicht updaten. Denkste. Ein Update des auch ganz praktischen Audio Tools Media Monkey brachte die Datenbankstruktur anscheinend ungewollt völlig durcheinander – Der iPod verwehrte seinen Dienst mit Floola sowie dem Media Monkey. Einzige Chance: Eine alte Version von iTunes installieren, iPod updaten bzw wiederherstellen und die Musik neu raufladen.

Doch mein Plan ging nicht auf: Obwohl ich iTunes 8 installierte, und den iPod wiederherstellte, klappte das Wiederbefüllen mittels Floola, Media Monkey und iTunes selbst einach nicht mehr. Ständig froren die Programme ein.  Wahrscheinlich liegt das daran, dass meine Musiksammlung in verschiedenst kodierten MP3s vorliegt. Aber alles extra für den Herrn iPod auf AAC umwandeln intressiert mich einfach nicht.

Ein letzter Ausweg: Update auf iTunes 9. Doch auch das machte mich nicht glücklich, denn seltsamer Weise hängt sich jetzt trotz neuester Firm- und Software der iPod während des Beladens auf, was eine wilde immer-wieder-und-wieder Wiederherstell-Orgie nach sich zog, bis schließlich iTunes den iPod gleich gar nicht mehr erkannte. Meine Verzweiflung war groß, war das Ding jetzt endgültig kaputt?? Ein letzter Versuch half: Ich schloss ihn an einem Mac an und stellte ihn dort mittels iTunes wieder her, und nun funktioniert er wieder.

Mir reichts jetzt aber, mir ist diese ganze iTunes Herumwurschtelei zu blöd. Ich möchte meine MP3 Datein einfach aufs Laufwerk des Players kopieren können, aus Basta. Deshalb ist mein Ausflug ins vermeintlich gesegnete Apple Land nun wieder zu Ende, der iPod wird verkauft und Musik wird ab sofort über mein G1 Handy gehört. Das hat zwar keine 120 GB, funktioniert aber wenigstens so wie ich das will.

Mein Fazit:

Wenn man Freund von Apple Produkten ist, sowieso einen Mac sein Eigen nennt, iTunes mag und aufs “händische” Beladen seines MP3 Players durch Drag’n’Drop oder einfaches STRG+C/V verzichten kann, wird mit einem iPod wahrscheinlich keine Probleme haben. Will man aber mit Fremdprogrammen arbeiten, kann man irgendwan sicher mit Problemen rechnen. Spätestens wenn Apple seine Firm- und Software das nächste mal umkrempelt und updatet.

Schreibe einen Kommentar!

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>