Metallica – Death Magentic

Metallica nach dem schwarzen Album. Wenn ich meine ganze Lebenszeit, die ich über das Thema diskutiert habe, zurückhaben könnte, würde ich ein ganz schönes Weilchen länger leben. Vor allem der akustische Müllhaufen namens St. Anger hat für mich Metallica als musikproduzierende Institution eigentlich sterben lassen. Doch allen Anschein nach könnte das nächste Album der einstigen Bay Arena Thrasher wieder Hoffnung machen: DEATH MAGENTIC. Produziert vom extrem vielseitigen Producer Rick Rubin (unter anderem System Of a Down, Slayer, Slipknot) unter der Vorgabe, dass Metallica erst ins Studio dürfen wenn sie ihre neuen Songs vernünftig
spielen können, garantiert schon fast musikalisch anspruchsvolleres als es mit f*%”!ng Bob Rock (may his soul burn in hell) je möglich gewesen wäre.

Schau mer mal ob die Metallicats dem Altersheim noch einmal von der Schippe springen können.

Voraussichtliche Veröffentlichung von “Metallica – Death Magnetic”: September 2008

[www.metallica.com]