Krieg der Eispiraten*

“Krieg der Eispiraten” war einer der (zahlreichen) Lieblingsstreifen meiner Kindheit, aber seit die VHS Kassette den Geist aufgab, konnte ich ihn nirgends mehr auftreiben. Bis jetzt: Amazon sei Dank ist der Film nach knapp 20 Jahren wieder in meinem Besitz.

Über Filme  zu berichten, die man aus seiner Kindheit kennt, ist so eine Sache. Was damals super und hyper-genial war, ist heute betrachtet oft doch eher zweifelhaft. Mit “Krieg der Eispiraten” verhält es sich ähnlich, aber ich finde, ein jeder Freund von unterhaltsamen 80-iger B-Movies sollte dem Film eine Chance geben 😉

Klar, es ist eine Low Buget Produktion, was sich hauptsächlich an den billigen Kulissen, Visual Effects und Ton (imdb: “According to a crew member, the entire sound team was fired mid-production and replaced without explanation.”) zeigt. Schauspieler, Kostüme und Art Design sind hingegen sehr in Ordnung, vor allem die liebevoll chaotischen Roboter schließt man sofort ins Herz. Der Film borgt sich schamlos zahlreiche Elemente aus der gängigen SciFi Scene der Anfang-80iger aus, vor allem bei Star Wars hat man sich einige Male bedient. Und es soll mich der Blitz treffen, wenn nicht Alien beim  “Weltraum-Herpes” Pate gestanden hat. Tja, die Story an sich ist erwartungsgemäß halt eher nicht so aufregend, am besten nicht zu viel drüber nachdenken und Spaß haben 🙂

Humerisches Fazit:

“Krieg der Eispiraten” ist eine herrlich chaotische SciFi Komödie mit viel Charme und Humor. Recht viel Wert darf man halt auf die löchrige Story nicht legen, sondern einfach den Kult genießen und über die Jokes und den B-Movie Charme schmunzeln. Ein Tipp: Die Deutsche Synchro ist (wie so oft bei billigen Filmen aus dieser Zeit) eher mies, auf Englisch macht der Film deutlich mehr Spaß!

[Artikel @ Wikipedia]
[<< LAST SEEN Home ]

Die Eispiraten bei der Arbeit

Das Finale ist genial! Zwar völlig unlogisch, aber das ist egal 🙂