Huma kocht ‘ne Suppe

Ich überlegte eine Weile, ob ich wirklich bei NOCH einem Webdienst mitmachen soll, nachdem ich eh schon fast überall dabei bin, und sowieso auch eine eigene Website betreibe. Aber SOUP hat mich überzeugt: “Zu kreativ für irgendein Profil? Zu beschäftigt für ein Blog? lautet der Wahlspruch, und trifft die Sache genau. Ohne viel Zeit mit Textformatierung und Blogadministration verschwenden zu müssen, kann man mit einem Klick Inhalte auf seiner SOUP einfügen – so quasi im “Vorbeisurfen”. Weil ich die Humepage sowieso von Spaß- und Unterhaltungspost der Marke “Neulich, auf YouTube” freihalten möchte, ist meine neue SOUP daher ideal, alles belanglose, unnötige, nebensächliche, aber doch unterhaltende Zeugs auf einer Seite zu sammeln. Eine sehr nette Sache, wie ich finde, die obendrein noch aus Österreich kommt!

[huma.soup.io]