Gone Home (Steam)

[Artikel @ Wikipedia]
[<< LAST PLAYED Home ]

Mountain (Steam)

mountain[Artikel @ Wikipedia]
[<< LAST PLAYED Home ]

Dear Esther (Steam)

[Artikel @ Wikipedia]
[<< LAST PLAYED Home ]

Secrets of Rætikon (Steam)

[Artikel @ Wikipedia]
[<< LAST PLAYED Home ]

Broken Age (Steam)

[Artikel @ Wikipedia]
[<< LAST PLAYED Home ]

To The Moon (Steam)

[Artikel @ Wikipedia]
[<< LAST PLAYED Home ]

[hux plays] To The Moon

Deponia (Steam)

[Artikel @ Wikipedia]
[<< LAST PLAYED Home ]

Time Gentlemen, Please! (Steam)

[Website]
[<< LAST PLAYED Home ]

Ben there, Dan that! (Steam)

[Website]
[<< LAST PLAYED Home ]

The Binding of Isaac (Steam)

[Artikel @ Wikipedia]
[<< LAST PLAYED Home ]

Tales Of Monkey Island (Steam, Wii, iPad)**

Game Status:
Chapter 1: Auf Wii und Steam durch, auf iPad angetestet.

Chapter 2-5: Auf Steam durch.

CHAPTER 1
(Wii, iPad,  Steam)

Da ich ja doch großer Monkey Island Fan und Veteran bin, habe ich mir natürlich den neuesten Teil der Serie für Wii Ware geholt. Um es  hinter mich zu bringen, gleich mal das Negative: Ich kenne die PC-Fassung nicht, aber ich wünschte ich hätte sie mir statt der Wii Version geholt, denn technisch ist letztere sehr enttäuschend: Die Sprachausgabe ist extrem komprimiert, die Grafikauflösung ist niedrig und der Spielfluss wird durch ständiges

[Beitrag vollständig lesen...]

Portal (Steam)**

Game Status:
Im Audiokommentarmodus in ca. 6 Stunden durch.

Über die möglichen Ursachen meiner Schande, warum die Half-Life Serie samt Portal bisher ungespielt an mir vorüber gegangen ist, soll andermal geschrieben werden. Der erste Schritt in Richtung Besserung ist auf jeden Fall getan, denn pünktlich zum Release von Portal 2 hab ich mir endlich Teil Eins auf Steam gegönnt.

In den vergangenen dreieinhalb Jahren waren die ein oder anderen Spoiler und Fremdeindrücke zu Portal natürlich nicht zu vermeiden, vor allem die geniale Endsequenz hätte ich nur zu gern frisch und ungespoilt erlebt. Naja, bin auch selber schuld, wenn ich so lange warte. Als das Spiel 2007 erschien, wurde die dank Portal-Gun mögliche Gameplay Mechanik der namensgebenden Portale als Revolution gepriesen und galt als noch nie zuvor dagewesen. Zumindest aus heutiger Sicht kann ich das nicht mehr ganz nachvollziehen, vor allem weil ich als Zelda Veteran ähnlich geniale Rätsel gewohnt bin, und (wo wir schon bei Zelda sind) ich zwischenzeitlich auch bei Darksiders schon durch das ein oder andere selbst erzeugte Portal reisen durfte.

Ich will hier auch gar nicht näher auf das Spiel an sich eingehen, einerseits um die (wenigen) Portal-Unwissenden nicht zu spoilern, und andererseits sollte alle anderen eh genau über das Game Bescheid wissen, was mich direkt zum Fazit bringt:

Portal ist ein durch und durch empfehlenswerter First-Person Puzzler im Sci-Fi Setting (mit Half-Life Bezug, angeblich), den man eigentlich gespielt haben muss. Es passt einfach alles, Portal ist so gut wie nie unfair, trotzdem fordernd und unglaublich charmant und unterhaltsam. Nur die recht kurze Spieldauer von vier bis sechs Stunden könnte man als Kritikpunkt sehen.

Sobald das PSN wieder online ist, werde ich mich nun endlich mit gutem Gewissen über das brandneue Portal 2 hermachen. Und wenn ich schon dabei bin, könnte ich ja auch endlich mal die Half-Lifes nachholen. Naja, wir wollen mal nix überstürzen :)

humerisches Fazit:
86 – 90%
Das einzige was man eventuell an Portal bekritteln könnte, wäre seine recht spartanische technische Präsentation und die relativ kurze Spieldauer.

[Artikel @ Wikipedia]
[<< LAST PLAYED Home ]

Monkey Island SE (360, Steam) **

Game Status:
Zum 4. Mal durch. Diesmal auf STEAM. Dauer: 3h20m. Alle Erfolge erreicht.

Heute via Xbox Live Arcade um 800 Microsoft Punkte (ca. 10 Euro) gekauft, kurz angespielt, und restlos begeistert. Es handelt sich hier ECHT um das originale 1:1 Monkey Island, “nur” die Grafiken wurden durch neue ersetzt, die Musik und Soundeffekte neu aufgenommen und dem ganzen Spiel (englische) Sprachausgabe verpasst. Genial: Man kann JEDERZEIT durch Tastendruck zwischen der neuen und alten Originalversion umschalten! Leider hat die Originalversion nur den englischen Bildschirmtext zu bieten. Am komfortabelsten spielt es sich mit der neuen Version und eingeblendeten deutschen Texten. Aber erst durch die (exzellente) Sprachausgabe wurde mir so richtig klar, wie gut dieses Spiel doch getextet wurde – Die Dialoge sind einfach stimmig, hier passt alles! Da kommen die meisten modernen Spiele bei weitem nicht ran. Die eingebaute Hint-Funktion ist nett, verleitet aber  halt zu schnell zum Schummeln. Die neue Grafik gefällt mir auch sehr gut. Hmm. Ich wüsste nicht was ich an dem Spiel bemängeln sollte.

humerisches Fazit:
90 – 92%
Über das neue Art Design lässt sich vielleicht streiten. Über die Qualität des Spieles nicht.

PS: Wer das Achievement fürs Nichtbenutzen der Hilfefunktion erhalten will, sollte NIEMALS den X Button berühren…

[Artikel @ Wikipedia]
[<< LAST  PLAYED Home ]