Kategorie: YouTube

Seinen Platz finden • YouTube Blog #4

Vielleicht erinnern sich noch die ein oder anderen an meine „YouTube Blog“ Serie, die ich im Sommer 2020 gestartet habe. Das YouTuben bestimmte damals bereits seit vier Jahren meinen Alltag, aber so richtig glücklich war ich damit nicht. Ich schlitterte von einer Sinnkrise in die nächste, und fragte mich, ob es dafür, dass meine Reichweite nur sehr gering war, und ich immer weniger Befriedigung verspürte, den ganzen Aufwand überhaupt wert war. Mein Rock & Metal-zentrierter Kanal „humaldo rockt!“ war bereits etabliert und lief verhältnismäßig gut,...

Mein neuer Podcast: Das Medienformat

Ich habe mich ja in der Vergangenheit schon an einigen Podcast-Projekten versucht, wie zum Beispiel dem legendären HumeCast und etwas später dann an dem eher konfusen humaldo & friends! Podcast. Beide Podcasts waren aus verschiedenen Gründen leider nicht von Dauerhaftigkeit geprägt, was ich immer sehr schade gefunden habe, weil mir das Podcasten eigentlich sehr viel Spaß macht. Über einen kleinen Umweg habe ich nun wieder einen neuen Podcast-Versuch gestartet, den ich diesmal aber wirklich dauerhaft durchziehen will: Das Medienformat. Weil Podcasten zu zweit einfach mehr...

Wie wurde ich zum YouTuber? • YouTube Blog #3

Die Gründe, warum man sich dazu entschließt, regelmäßig Videos auf YouTube hochzuladen und „YouTuber“ zu werden, sehen vermutlich bei jedem ein wenig anders aus. Ich kann über die Motivationen von anderen Leuten nur Mutmaßungen anstellen, deswegen möchte ich an dieser Stelle einfach meine eigenen Beweggründe wiedergeben. Wie in aller Welt bin ich denn eigentlich auf die Idee gekommen, YouTuber zu werden?

Übers Videomachen schreiben • YouTube Blog #2

Wenn man als Medienmacher an einem Punkt angelangt, an dem man beim Durchsehen des eigenen Outputs der letzten Monate aus dem Face-Palmen gar nicht mehr rauskommt, sollte man entweder einen Schlussstrich ziehen oder die ganze Sache zumindest gründlich überdenken.

Wie man sein perfektes Videoformat findet • YouTube Blog #1

Ich habe inzwischen aufgehört mitzuzählen, wie oft ich mich bereits zum Thema „Meine nächste Veränderung auf YouTube“ in Video- sowie in Textform geäußert habe. Wie dem auch sei, es ist auf jeden Fall wiedermal höchste Zeit für einen weiteren Beitrag zu diesem nie enden wollenden Thema 🙂 Man könnte mir vorwerfen, dass ich fast mehr neue Videoformate kreiere, als ich dann eigentlich Videos veröffentliche. Obwohl das dann schon etwas übertrieben wäre. Aber warum beschäftige ich mich denn nun so häufig mit dem Erfinden von neuen...

humaldo macht videos, keine Blogartikel.

Es ist kein Geheimnis, dass mein kreativer Fokus die letzten Jahre auf dem Basteln von YouTube Videos lag und neue Blogartikel immer seltener wurden (Von meinem Steemit Experiment im Frühling 2018 mal abgesehen). Derzeit ist es einfach so, dass mir das Schreiben von Texten kaum Spaß macht und ich mich einfach nicht dazu überwinden kann, meine Gedanken in Textform zu pressen und als Blogartikel zu veröffentlichen. Da es aber in meiner Natur liegt, meine Gedanken mit der Welt zu teilen (ob es diese nun interessiert...

Alle Details zu meinem KommAustria Bescheid!

Inzwischen ist auch der schriftliche Bescheid der KommAustria eingetroffen, der detailliert ausführt, weshalb die Behörde keinen meiner YouTube Kanäle als „Mediendienst auf Abruf“ eingestuft hat. Die inhaltliche Bandbreite meiner Kanäle deckt einige YouTube-typischen Genres ab und ich kann mir vorstellen, dass der Bescheid für viele andere YouTuber und Mediendienste-Betreiber eine hilfreiche Orientierungshilfe darstellt. Darum habe ich mich dazu entschieden, den Bescheid als PDF zum Download bereit zu stellen.

KommAustria Update: Ich muss NICHT mit YouTube aufhören!

Letzten September löste ein Informationsschreiben der KommAustria bzw. RTR in der YouTube und Social Media Szene in mittelschweres Erdbeben aus. In dem Schreiben wurden Betreiber von Social Media Kanälen mit Schwerpunkt auf Videoproduktionen aufgefordert, ihre Kanäle bei der Behörde anzuzeigen, weil sonst eine saftige Geldstrafe droht. Ich versuchte damals in einem epischen Blogartikel die Sachlage zu erfassen und habe meine YouTube Kanäle schließlich am 19.09.2018 bei der KommAustria angezeigt. Letzte Woche, also knapp 4 Monate später, habe ich nun einen Anruf einer sehr netten Mitarbeiterin...